Eine halbe Million Rentner ohne Grund zur Freude

Presseberichte weisen darauf hin, dass im nächsten Jahr mit einer „rekordverdächtigen“ Rentenerhöhung zu rechnen ist. Das dürfte Millionen Rentner heute schon freuen und ich wünsche Ihnen (und damit mir auch), dass sich diese Rentenerhöhnung letztendlich nicht als Schall und Rauch erweist. Doch bedauerlicherweise gibt es etwa eine halbe Million Rentner, denen dabei die Freude buchstäblich im Halse stecken bleibt:

Es sind etwa eine halbe Million Rentner, die auf Grundsicherung angewiesen sind. Und diese Zahl wächst von Jahr zu Jahr. Und angesichts der politischen Entwicklung wird diese Entwicklung über sehr viele Jahre nicht zum Stillstand kommen. Und warum bleibt diesen Rentnern die Freude im Hals stecken: Weil ihnen jeder Cent Rentenerhöhung in voller Höhe von der Grundsicherung wieder abgezogen wird. Diese Menschen kommen ein Leben lang auf keinen „grünen Zweig“.

Diesen Tatbestand halte ich zwar für Allgemeinwissen, aber ich bin mir nicht sicher, ob es viele auch wissen. Nach meinen Erfahrungen wage ich das einmal vorsichtig zu bezweifeln. Doch sei es mal dahin gestellt, dass dieser Sachverhalt zum Allgemeinwissen gehört – selbst wenn viele Menschen sich über nächste Rentenerhöhung freuen können, wir sollten die armen, auf Grundsicherung angewiesenen, Renter nicht vergessen, wir sollten auch öffentlich auf deren Zwangslage aufmerksam machen.

Advertisements