Menschen ohne Zeit

Habe ich wirklich früher mal in einem anderen Leben gelebt? In einem Leben, in dem Menschen noch Zeit füreinander fanden? In einem Leben, in dem Menschen keine Gründe vorgeschoben haben, um sich nicht mit mir zu treffen? Einige wenige hatten den Mut, mir offen zu sagen, dass sie keinen Kontakt mit mir wünschen. Ich schätze offene und ehrliche Menschen!

In meinem heutigen Leben haben die Menschen – zumindest die, die mir wichtig sind – sehr wenig Zeit für mich. Und alle haben ihre Gründe: Beruf, Familie, Gesundheit, Stress jedweder Art. Das mag ja auch alles stimmen. Doch es stimmt nicht mehr, wenn ich diese Kontakte dann einseitig von mir aus pflegen muss, weil von dem Gegenüber keine Initiative kommt. Ich versuche dann grundsätzlich, den Kontakt von mir aus zu pflegen. Aber diese Mühe kann ich mir in fast allen Kontakten sparen. Das zeigen auch meine Entscheidungen, solche Kontakte einschlafen zu lassen.

Ich mache diesen Menschen keine Vorwürfe – wie könnte ich auch. Doch es sind unangenehme Abhängigkeiten, wenn ich warten muss, ob ein anderer Mensch Zeit für mich hat. Manches Mal traue ich mich schon gar nicht mehr, nach einem Treffen zu fragen, weil ich ohnehin mit einer Absage rechnen muss (ist leider auch die Regel). Ich habe keine Schwierigkeiten, Kontakte zu pflegen. Aber ich möchte auch nicht hinter anderen Menschen „herlaufen“.

Advertisements