Tage ohne Fernsehen

Nun hat mein betagter Röhren-Fernseher endgültig seinen Geist aufgegeben, Nachdem in den letzten Monaten immer mal wieder das Bild verschwunden war, aber nach einiger Zeit zurück kam, bleibt das Bild jetzt dauerhaft verschwunden. Und das ist doch irgendwie nicht der Sinn eines Fernsehers. Gerne würde ich jetzt zu einem Flachbildschirm-Fernseher wechseln, kann aber nicht einfach mal eben ein neues Gerät kaufen, weil ich wenig Geld habe, mir diesen Alltags-Luxus zu leisten und daher einen Kompromiss zwischen Geld und Qualität finden muss. Zudem fehlen mir die entsprechenden technischen Grundlagen in Theorie und Praxis. Darum würde ich auch einen Neukauf bevorzugen.

Dennoch habe ich eine Bekannte aus der Sozialberatung angesprochen, ob sie einen Klienten kennt, der ein Fernsehgerät abgeben kann. Doch geht das nur bei Tod oder Wohnungsauflösung und da sind verständlicherweise erst mal die Angehörigen zu fragen. Einige Tage werde ich jetzt warten, ob sich da eine Möglichkeit ergibt, aber ich glaube, es werden nicht allzu viele Tage werden. Auch wenn ich im Augenblick eine intensive Lesephase habe, so tritt da bestimmt auch wieder eine Pause ein. Fehlen werden mir in der Zwischenzeit meine beliebten Krimis und vor allem Naturdokumentationen. Auf mein Laptop könnte ich bestimmt nicht so gut für einige Tage verzichten.

Advertisements