Schritte gut abwägen

Schon seit längerer Zeit komme ich zwar vorwärts, aber nicht von der Stelle. Verschiedene Umstände und Ursachen stehen mir immer wieder im Weg oder werden mir in den Weg gelegt. Es dürfte eine allgemein gültige Ansicht sein, dass man hin und wieder im Leben anhalten und nachdenken muss, um für sich klarer sehen zu können.

Da mir das allein bisher wenig geholfen hat, habe ich mich entschieden, jetzt lieber mal einige Schritte mit den Augen nach vorne rückwärts zu gehen, um überhaupt wieder einen Schritt vorwärts machen zu können. Ob diese Entscheidung als misslungener Versuch in meine Lebensgeschichte eingehen oder mich wirklich wieder vorwärts bringen wird, das wird sich zeigen. Ich hoffe, ich habe mich richtig entschieden.

Advertisements