Will ich überhaupt wieder arbeiten?

Diese Frage habe ich mir schon sehr oft gestellt und stelle sie mir auch heute noch, obwohl ich nach all meinen Erfahrungen davon überzeugt sein müsste, dass mich mit fast 62 Lebensjahren kein Arbeitgeber (mehr) will. Fast zwanzig Jahre habe ich immer wieder gesucht (ca. 2.000 Bewerbungen) und kein Arbeitgeber hat mir je eine echte Chance für meinen Wiedereinstieg in eine sozialversicherungspflichtige Arbeit gegeben.

Die Frage in der Überschrift kann ich eindeutig bejahen, obwohl ich manches Mal so meine Zweifel habe, weil ich nunmehr seit sieben Jahren ununterbrochen arbeitslos bin. Darin würde ich aber dann kein Problem sehen, wenn ein Arbeitgeber auf mich zukommen würde. ohne mich rücksichtslos zu belügen. Die Schmach eines Bewerbungsanschreibens würde und will ich mir nicht mehr antun.

Wenn es eine faire und ehrliche Stelle wäre, wäre ich mit Sicherheit auch bereit, so weit es ginge über meinen Renteneintritt am 22. April 2016 hinaus weiter zu arbeiten.

Advertisements