Besucher meines Blogs

Am 2. August 2012 haben lediglich 2 (in Worten: zwei) Menschen mein Blog besucht. Das widerlegt die Empfehlung für „Anfänger“, man bekomme hauptsächlich viele Besucher über möglichst viele Beiträge.

Wenn die Themen eines Blogs – wie es bei mir der Fall ist – jedoch nicht dem Mainstream entsprechen, bringen viele Beiträge auch nicht mehr Besucher.

Die meisten Menschen interessiert es nun mal nicht, was menschlich und gefühlsmäßig in anderen vorgeht. Themen, die nicht so direkt oder gar nicht ans eigene Fühlen und Denken gehen, sind da viel beliebter – so wichtig solche Themen auch immer sein mögen.

Mit meiner Art des Schreibens habe ich wohl – das kann ich nach fünf Jahren Pflege meines Blogs sagen – verhältnismäßiges Neuland betreten. Und ich lebe lieber mit wenigen Besuchern, die mein Blog lesen (davon gehe ich mal aus) als mit vielen Besuchern, die nach der zweiten Zeile wieder weg klicken.

Advertisements