Die Liga gewechselt

Mein Leben lang habe ich mit niedrigem Blutdruck gelebt. Und ich war immer davon ausgegangen, dass das bis an mein Lebensende auch so bleiben wird. Um so überraschter bin ich, dass ich mich da getäuscht habe:

In den letzten vierzehn Tagen hatte ich verstärkt Kreislaufstörungen. EKG, Langzeit-EKG, Belastungs- EKG und vor allem meine Langzeit-Blutdruckmessung und einzelne Blutdruckmessungen ergaben beständig ziemlich hohe Blutdruckwerte. Erstmal habe ich jetzt ein Blutdruck senkendes Medikament bekommen. Wenn ich meinen Arzt richtig verstanden habe, werde ich dieses (oder vielleicht auch ein anderes) Medikament dauerhaft einnehmen müssen.

Im Vorfeld habe ich mich ein wenig mit dem Thema Bluthochdruck beschäftigt, will es aber nicht ausweiten, weil ich sonst wahrscheinlich alles haben werde, was man bei hohem Blutdruck haben kann. Ich will meinen Arzt, bei dem ich schon über zwanzig Jahre bin und zu dem ich Vertrauen habe, als meinen wichtigsten Ansprechpartner in dieser Sache betrachten. Wir werden auch gemeinsam dran bleiben.

Heute fand ich leider keine Zeit mehr, meinen Arzt zu fragen, ob sich denn mein Blutdruck auch wieder normalisieren könne. Denn wenn der Blutdruck von niedrig nach hoch wechseln kann, müsste er meines Erachtens doch auch in der Richtung von hoch nach niedrig bzw. normal möglich sein. 

Auf jeden Fall werde ich wieder wesentlich mehr spazieren gehen und mich in der Natur bewegen, was ich in den letzten Monaten stark vernachlässigt hatte.

Advertisements