Das Jahr 1950

Seit meinem Geburtsjahr 1950 hat sich die Welt in großen Teilen drastisch verändert. Doch welche Ereignisse haben mich in meinem Geburtsjahr begleitet? Hier eine kleine Auswahl:

4. Januar: Israel erklärt Jerusalem zur Hauptstadt von Israel.
31. Januar: US-Präsident Harry S. Truman ordnet den Bau der Wasserstoffbombe an.
8. Februar: Gründung des Ministeriums für Staatssicherheit in der DDR
14. März: In den Vereinigten Staaten veröffentlicht das FBI die erste Liste der zehn meist gesuchten Flüchtlinge.
6. April: Der Weltfriedensrat fordert in Stockholm die Ächtung der Atombombe.
30. April: Die letzten Lebensmittelmarken verlieren in Westdeutschland ihre Gültigkeit. In der DDR gibt es Lebensmittelmarken noch bis 1958.
7. Juli: In Südafrika wird mit der Umsetzung des Population Registration Act begonnen. Das Gesetz definiert Gruppen von Rassen und ist eine Stütze der Apartheidpolitik.
19. Juli: Der Zentralrat der Juden in Deutschland wird gegründet.
21. Juli: Der Elefant Tuffi springt aus der fahrenden Wuppertaler Schwebebahn.
5. August: Gründung der ARD. Gründungsmitglieder sind BR, HR, RB, SDR, SWF und NWDR sowie mit beratender Stimme RIAS Berlin.
22. August: Gründung des Technischen Hilfswerks
7. September: Mit Schwarzwaldmädel hat der erste deutsche Farbfilm nach Kriegsende in Stuttgart Premiere. Er leitet eine Ära des Heimatfilms in Westdeutschland ein.
13. September: Erste Volkszählung in der Bundesrepublik Deutschland
1. Oktober: Ab diesem Tag erhalten Eltern in der DDR für die Geburt eines Kindes ein Begrüßungsgeld.
4. Oktober: Frankreich verliert im Indochinakrieg die Festung Cao Bäng an die Aufständischen.
8. Oktober: Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe nimmt seine Tätigkeit auf.
4. November: Die Europäische Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten wird unterzeichnet.

Das für mich persönlich allerwichtigste Ereignis jedoch fand in der zweiten Dezemberhälfte statt – der Tag meiner Geburt.

Advertisements